Stellen Sie für Ihren Ausflug oder Urlaub individuell Ausflugsziele, Gastronomiebetriebe, Touren etc. zusammen.

Thermenland-Gutschein
Jetzt auch online ausdrucken!

Thermalwasser & Gesundheit in der Parktherme Bad Radkersburg

Parktherme Bad Radkersburg


Die Parktherme Bad Radkersburg verfügt über zwei Quellen: Thermalquelle und Stadtquelle.

Woraus setzt sich das Wasser (chemische Zusammensetzung) der Thermalquelle zusammen?

Bei der Thermalquelle handelt es sich um eine Natrium-Hydrogencarbonat-Therme isotonischer Konzentration. Das einzigartige Thermalwasser sprudelt aus eigener Kraft (Eigendruck von 17 bar) aus knapp zwei Kilometern Tiefe mit 80°C Temperatur höchst mineralstoffreich an die Erdoberfläche. Besonders spürbar ist die gesundheitsfördernde und entspannende Wirkung der Heilquellen auf den Bewegungsapparat und die Muskeln im Quellbecken mit 36°C.

Welche Wassertemperaturen haben die Becken?

Quellbecken: 36°C Thermalwasser
Vitalbecken innen: 34°C Thermalwasser
Vitalbecken außen:32°C Thermalwasser
Erlebnisbereich innen: 34°C Süßwasser
Erlebnisbereich außen: 32°C Süßwasser
50 m Sportbecken: Sommer/Winter 25°C/17-19°C, ganzjährig temperiert, garantierte 25°C von März bis Oktober
Kleinkinderbecken: 32°C (innen/außen)

Bei welchen Beschwerden/Krankheiten wirkt das Wasser der Thermalquelle?

Äußerliche Anwendung bei:

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (rheumatoide Arthritis, Spondylitis, chronischer Weichteilrheumatismus, Fibromyalgie)
  • Degenerativen Gelenks- und Wirbelsäulenleiden (Arthrose, Spondylose, Bandscheibenschaden, Osteoporose)
  • Gelenkserkrankungen bei Stoffwechselstörungen (z. B. Gicht)
  • Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen an Gelenken, Sehnen, Knochen,
    Muskeln und Nerven
  • Vegetativen Erschöpfungszuständen

Woraus setzt sich das Wasser der Stadtquelle (Kurzentrum) zusammen?

205 m Tiefe, magnesiumreichste Quelle Österreichs und wird für Trinkkuren verwendet;

Bei welchen Beschwerden/Krankheiten wirkt das Wasser der Stadtquelle?

Trinkkuren werden angeboten für:

  • Harnsteinleiden (Calciumoxalat-, Harnsäure- sowie Cystinsteine, Nachbehandlung nach Operationen, Steinentfernungen und Spontanabgängen, zur Prophylaxe beim Steinleiden)
  • Prostataerkrankungen
  • Chronische Harnwegsinfekte, Reizblase
  • Chronische Entzündungen der Niere
  • Rehabilitation nach Operationen an Niere, Prostata und Harnwegen
  • Chronische entzündliche Magen-Darmerkrankungen
  • Magnesiummangel

Kohlensäurebäder werden angeboten für:

  • Periphere Durchblutungsstörungen
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Venenleiden

Was zeichnet die Parktherme Bad Radkersburg aus?

Im Mittelpunkt steht das einzigartige Thermalwasser, das aus eigener Kraft aus zwei Kilometern Tiefe mit 80°C höchst mineralstoffreich an die Erdoberfläche kommt. Besonders spürbar ist die gesundheitsfördernde und entspannende Wirkung der Heilquellen auf den Bewegungsapparat im Quellbecken mit 36°C und abwechslungsreichen Sprudelattraktionen.

Gleich weitererzählen auf