Stellen Sie für Ihren Ausflug oder Urlaub individuell Ausflugsziele, Gastronomiebetriebe, Touren etc. zusammen.

Thermenland-Gutschein
Jetzt auch online ausdrucken!

Projekte

Flagship Products

Intensivierung der touristischen Wertschöpfung rund um die Leitprodukte des Natur- und Kulturerbes

Das Interreg- Projekt mit dem Kurztitel „Flagship Products“ wird in den Regionen Südost- bzw. Oststeiermark, Pomurje und Podravje durchgeführt, die viele Gemeinsamkeiten aufweisen und bereits in den letzten Jahren erfolgreich zusammengearbeitet haben.

Im Mittelpunkt des Projektes stehen die Intensivierung der regionalen und grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, die Profilierung der Regionen auf Basis des regionalen Natur- und Kulturerbes sowie die nachhaltige Belebung des regionalen Tourismus durch neue Angebote.

Flagship Products möchte dazu beitragen, dass die Leuchttürme und Leitbilder verstärkt genützt werden und neue touristische, authentische und überzeugende  Produkte zum Leben erweckt werden.

Weitere Informationen zum Projekt "Flagship Products"

Projektdauer: 01. Juli 2016 bis 30. Juni 2019
 

Lead Partner: Qualifizierungsagentur Oststeiermark
 

Projektpartner:

  • Thermenland Steiermark
  • Oststeiermark Tourismus
  • Regionalentwicklung Oststeiermark
  • Regionalmanagement Südoststeiermark
  • Institut für Innovation und UnternehmerInnentum Maribor
  • Tourismusschule Radenci
  • Regionalentwicklungsagentur Slovenske gorice
  • Institut für Kultur, Tourismus und Sport Murska Sobota

Finanzierung:
Das Projekt Flagship Products wird vom Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowenien-Österreich gefördert. Im Rahmen des Kooperationsprogrammes zwischen Slowenien und Österreich werden grenzüberschreitende Projekte zwischen den beiden Ländern im Zeitraum von 2014-2020 kofinanziert, welche zur ausgewogenen Entwicklung der grenzübergreifenden Regionen beitragen werden. 

Link zum Programm: www.si-at.eu

Infos: Nicole Prem, MBA (prem@thermenland.at)

 

Gruppenfoto Flagship Products

Flagship Products Thermenland Steiermark

PROthermae

Download (PDF): Zusammenarbeit von touristischen Betrieben und regionalen ProduzentInnen im Bereich Kulinarik & Ableitung von Strategien

Download (PDF): Thermenland Steiermark Public Value Report | 2014
Mehrwert für die Menschen aus der Region und der Steiermark dargestellt in unterschiedlichen Qualitätsdimensionen.

Wegweisend

Neben klassischem Tourismus-Marketing, Angebotsentwicklung und der Vernetzung von Leistungsträgern spielt auch die aktive Zukunftsgestaltung im Thermenland Steiermark eine wichtige Rolle. Innovationen können mithilfe von Projekten voran getrieben werden. Wichtig dabei ist uns eine konkrete Nutzenstiftung in Form von marktkonformen Angeboten, Produkten und Anwendungen.

Tourismus & Wein - Projekt „Vino Cool“

Das Projekt „Vino Cool“ wurde vom Verein „Weinland Steiermark“ gemeinsam mit slowenischen Partnern entwickelt und hat sich die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Tourismus und der Weinwirtschaft zum Ziel gesetzt. Am 8. März 2010 fand eine Projektpräsentation für alle Weinbauvereine im Thermenland Steiermark statt. Im Rahmen des Treffens wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe mit je zwei VertreterInnen aus den Bereichen Wein und Tourismus für die Bezirke Radkersburg, Feldbach und Fürstenfeld beschlossen. Diese Arbeitsgruppe erarbeitet konkrete Umsetzungsaktivitäten in der Region. Die Koordination erfolgt über das Thermenland Steiermark.

Klima:aktiv unterstützt umweltfreundliche Mobilitätsoffensive

Im September 2010 starteten wir das umweltfreundliche und übergreifende Mobilitätsprojekt, das jährlich mehr als sechs Prozent Einsparungen an klimarelevanten Schadstoffen im Verkehr- und Transportbereich erzielen soll. Unterstützung erhält das Thermenland Steiermark für das mehrjährig angelegte Projekt im Rahmen des Klima:aktiv Förderprogrammes durch den Klima- und Energiefonds. Beeindruckt zeigte man sich hier insbesondere vom nachhaltigen Umwelteffekt des umfassenden Maßnahmenbündels in den drei Aktionsbereichen (Sammeltransporte / Radfahren / Tourismuscard).

Infos: Nicole Prem, MBA, prem@thermenland.at

Genussradeln & Radfahren

Radfahren ist einer der touristischen Schwerpunkte im Thermenland Steiermark und die 14 Genussradel-Touren stellen die Spitze dieses Angebotes dar. Gemeinsam mit den Umsetzungspartnern wurden sowohl „klassische“ Marketingmaßnahmen (Werbemittel, PR, Einschaltungen) als auch innovative Maßnahmen in Form von Kooperationen durchgeführt. Besonderes Augenmerk wird auf laufende Qualitätssicherung und auf Schwerpunktaktionen gesetzt.

Infos: Nicole Prem, MBA, prem@thermenland.at

Grenzenloses Genussradeln/Cycling AT-HU

Gemeinsam mit  Projektpartnern aus Westungarn und dem Burgenland wurde das grenzüberschreitende Projekt „Grenzenloses Genussradeln/Cycling AT-HU“ eingereicht. Ziel dieses mehrjährigen Projektes ist es:

  • Schaffung eines abgestimmten und vernetzten radtouristischen Angebotes zwischen Österreich (Oststeiermark, Burgenland) und Westungarn (Komitate Vas, Zala, Györ-Moson-Sopron)
  •  „grenzenloses Radeln“ zwischen Ungarn und Österreich (Schengen)
  • Österreicher entdecken per Rad den Nachbarn Ungarn und umgekehrt
  • Zusätzliche internationale Radgäste aus den Zielmärkten
  • Zusätzliche Wertschöpfung unter dem Titel „Radtourismus“
  • Schaffung funktionierender nachhaltiger Partnerschaften zwischen Österreich und Ungarn
  • Erhöhung Wettbewerbsfähigkeit/Förderung der Grenzregionen
  • Förderung gesunder und umweltfreundliche Mobilität

Infos: Nicole Prem, MBA, prem@thermenland.at

Studienreise Grenzenloses Genussradeln/Cycling AT-HU

Studienreise im Thermenland Steiermark

Im Rahmen des EU geförderten Projekts Cycling AT-HU „ Grenzenloses Genussradeln“, trafen sich Projektbeteiligte und ungarische Radexperten zu einer informativen und kulinarischen Radtour  durch das Thermenland Steiermark.

Der Projektpartner Savaria Turizmus aus Szombathely, initiierte eine Studienreise am 22. Oktober 2013, zur beispielhaften Erkundung des Genussradelangebots in der Südoststeiermark. Nach einer Präsentation des Organisators im Thermenland Steiermark, wurden radfreundliche Betriebe besichtigt und das kulinarische Angebot entlang der Strecke in Augenschein genommen.

Der gegenseitige Erfahrungsaustausch und das spezielle, radtouristische Tagesprogramm waren eine enorme Bereicherung  für alle Beteiligten.

 

 

e-motion/Maßgeschneiderter Urlaub

Im Rahmen des Projektes "e-motion" arbeitet das Thermenland Steiermark gemeinsam mit dem renommiertem Forschungspartner Joanneum Research Graz an einer geoorientierten Darstellung von touristischen Objekten im Internet. Die einzelnen Objekte, der Inhalt des Warenkorbs und der entsprechende Kartenausschnitt kann vom User ausgedruckt und damit als „individualisierte Broschüre“ für seinen Urlaub genutzt werden. Die „Bewegungshungrigen“ können die GPS-Tracks für ihre Radtouren, Wanderwege usw. auf ihren GPS-Empfänger downloaden und für ihre Tour nutzen.

Infos: Robert Hopfer, hopfer@thermenland

Regio Vitalis

Das Projekt Regio Vitalis setzt neue Impulse für den Gesundheitstourismus und seine Beschäftigten in der Steiermark und in den Regionen Podravje und Pomurje in Slowenien.

Die Umsetzung erfolgt in den 5 Arbeitsgruppen Kooperationen & Netzwerke, Perspektiven für die Jugend, Tourist Incubator, Apotheke Natur und Kulinarik & Gesundheit. Schwerpunkte sind daher der Aufbau von Kooperationen und Netzwerken in den Bereichen Qualifizierung, Personalmanagement, Landwirtschaft & Gastronomie, sowie Medizin und Tourismus, die Begeisterung Jugendlicher durch neue Angebote in der Berufsorientierung, die Entwicklung und Weiterentwicklung regionaler Produkte für Kosmetik, Ernährung und Wellness und die Verbindung von regionaler Küche und Gesundheit.

Projektdauer: 2010 – 2014

Lead Partner:
Thermenland Steiermark

Projektpartner:

  • Qualifizierungsagentur Oststeiermark
  • Regionalentwicklung Oststeiermark
  • Schulungszentrum Fohnsdorf
  • Regionalentwicklungsagentur Mura
  • Institut für Innovation & UnternehmerInnentum
  • Mittelschule für Gastronomie und Tourismus Radenci

Finanzierung:
Regio Vitalis wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Slowenien-Österreich 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und die Republik Slowenien, Regierungsstelle für Entwicklung und Europäische Kohäsionsspolitik, gefördert.

Link zum Programm:
http://www.si-at.eu/program_de/category/operational_programme/

Nähere Informationen:

Infos: Nicole Prem, MBA, regiovitalis@thermenland.at


  

       

Gleich weitererzählen auf